Guigui, oder genauer gesagt Güigüi, verdankt seinen Namen der falschen Aussprache eines französischen Besuchers. Vor diesem Fehler war es als das zugegebenermaßen nicht unähnliche Guguy bekannt. Ein Name, der zu den Tagen zurückreicht, bevor Spanien die Insel von den Ureinwohner, den Canarii eroberte.

Großes Güi Güi (Playa Güi Güi Grande) ist einer dieser Strände, die Sie nur per Boot oder zu Fuss erreichen. Dadurch wird dieser schöne Strand noch mehr isoliert. Der kürzeste Weg zur Anreise auf dem Landweg ist eine 5 km-Wanderung von der Straße, die dauert ca. 2,5 Stunden. Aber nach den Strapazen werden Sie wissen – es war es Wert. Und natürlich gibt es nichts Schöneres als ein erfrischendes Bad im Meer nach einem langen Spaziergang!
Die schnellste Route dorthin ist mit dem Taxiboot aus Puerto Rico. Es ist nur 45 Minuten entlang der eindrucksvollen Küste entfernt.
Sie können zu Fuß zum Strand Kleines Güi Güi (Güi Güi Chico), wenn Niedrigwasser ist. Der Strand ist im Grunde eine Verlängerung der Playa Güi Güi Grande. Beide Strände sind ca. 800m aus feinem braunem Sand. Haben Sie immer ein Auge auf den Wellengang und den Wasserstand, wenn Sie hinüber gehen.
Diese 3 Strände (einschließlich der Playa Tasarte zuhinterst) sind eines der paradiesischsten auf der Insel. Sie werden sehen, dass die zusätzlichen Anstrengungen nicht umsonst sind!

DIE STRÄNDE VON GÜI GÜI